Produkttest Gillette Venus & Olaz Rasierer

Bei mir stand diese Woche wieder ein neuer Produkttest an: Und zwar durfte ich die neue Gillette Venus & Olaz testen :-). Hier ein paar Bilder zum Einstieg:

Vorwort:

Vorab muss ich sagen, dass ich häufig meine Beine rasiere, da es manchmal einfach schnell gehen muss und wenig Zeit hat. Doch bisher hatte ich leider das Problem, dass sich die Haut nach der Rasur sehr trocken, gereizt und empfindlich anfühlte. Und als wäre das nicht schon genug, entstanden manchmal kleine Pickelchen und Hautirritationen. Und dann entdeckte ich vor einigen Wochen im Internet, dass Gilette Venus einen neuen Rasierer auf den Markt gebracht hat und versprach, die Lösung meines Probleme zu werden 😉

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Herstellerangabe:

P&G Procter & Gamble UK

Weybridge, Surrey, KT13 OXP, UK

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Packungsinhalt Starterpaket:

• 1 Venus & Olaz Rasierer
• 1 Ersatzklinge
• 1 Duschaufbewahrung

Wenn der Klingenkopf abgenutzt sein sollte, gibt es das Nachfüllpäckchen mit 3 Klingenköpfen (ohne Rasierer und Halter) für ca. 15-17 € in der Drogerie zu kaufen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Werbe-/ Infotext des Herstellers:

Liebe für glatte Beine und Leidenschaft für Hautpflege inspirierten die Entwicklung des Gillette® Venus® & Olaz® Rasierers, dem perfekten Paar. Die mit Olaz-Inhaltsstoffen angereicherten Rasiergelkissen helfen, die Feuchtigkeit in der Haut zu halten und Deine Rasur zu verbessern. Die 5 eng aneinander liegenden Venus Klingen sorgen für eine schonende und gründliche Rasur.

  • Olaz Feuchtigkeitskissen helfen die Feuchtigkeit in der Haut zu halten – für weniger Trockenheit, und mit jedem Zug rasieren die 5 Klingen gründlich. Das Ergebnis ist unglaublich glatte, schöne Haut.
  • Kein zusätzliches Rasiergel nötig. Ihre Haut wird anschließen unglaublich glatt und wunderschön erscheinen.
  • Softer Handgriff für sicheren Halt.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Ingredients:

Gel Bar: Sodium Stearate, Propylene Glycol, Glycerin, Aqua, Sorbitol, Sodium Laureth Sulfate, Petrolatum, Polybutene, Sodium Myristate, Lauric Acid, Garcinia Indica Seed Butter, PEG-90M, PEG-45M, Stearic Acid, Myristic Acid, Sodium Chloride, Tetrasodium Etidronate, Pentasodium Pentetate, Silica, BHT, Polyquaternium-10, PEG-7M, Parfum, Sodium Acetate, Isopropyl Alcohol, Butylphenyl Methylpropional, CI 14700, CI 47005.

Lubrastrip: PEG-115M- PEG-7M, PEG-100, BHT.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Erstbenutzung:

Zuerst muss man den Rasierer anfeuchten, um die integrierten Olaz Feuchtigkeitskissen zu aktivieren und einen leichten Schaum zu erzeugen. Der Schaum enthält Olaz Hautconditioner und hilft damit, die Feuchtigkeit in der Haut zu halten.

Nach dem Rasieren sollte man den Rasierer in die Duschhalterung zum Trocknen aufhängen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Erfahrungsbericht:

Nun kommen wir zu meiner Erfahrung: Das, was Gillette Venus & Olaz mir verspricht (siehe oben), hörte es für mich nach dem geeigneten Rasierer an :-). Den Rasierer nutze ich nun seit 1 Woche (bisher 3 Anwendungen) und berichte nun, wie ich Gilette Venus & Olaz finde. Vorab fand ich schon toll, dass ich zum Rasieren keinen Rasiergel benötigte, da an den Rasierklingen bereits die Gelkissen vorhanden sind. Einen Artikel und „Arbeitsschritt“ schon weniger und somit auch ein Zeitersparnis für mich. Und das erste, was mir sofort beim Öffnen der Packung auffiel: Es kam so ein herrlicher Duft, wie man es von den Olaz-Produkten gewohnt ist und fand ich einfach klasse. Und alles glänzte irgendwie golden, was mir auch sehr gefiel ;-).

Die Kissen feuchtete ich wie angegeben vor der Rasur an und ließ sie leicht schäumen. Wer bisher noch keinen Rasierer mit Gelkissen benutzt hat, für den mag es am Anfang der Rasierkopf sehr groß erscheinen und vielleicht auch leichte Schwierigkeiten beim Rasieren haben. Aber mann gewöhnt sich daran. Ich selbst hatte keine Probleme und konnte somit sofort losgehen. Angefangen habe ich bei den  Beinen, was sehr schnell ging, da es einfach nur flutschte und sehr leicht über die Haut gleitete. Ich habe mich dabei weder geschnitten noch irgendwelche Hautirritationen feststellen können. Die Rasur war für mich an den Beinen sehr gründlich und angenehm. Die Haut fühlte sich überhaupt nicht trocken und/oder gereizt an. Sie sahen glatt, gepflegt und schön aus. Mit diesem Ergebnis war ich sehr zufrieden. Doch der Rasierer eignet sich nicht für jeden Bereich: Denn die Gelkissen sind teilweise einfach zu groß. Bei den Achseln hatte ich schon leichte Schwierigkeiten und musste häufiger ansetzten. Für die Bikinizone galt das gleiche. Da ich aber persönlich häufiger an den Beinen rasieren muss und an anderen Stellen weniger, da der Haarwuchs nicht so extrem bei mir ist, bin ich mit diesem Produkt sehr zufrieden und vergebe 4 von 5 Sternen und eine Weiterempfehlung. Vielleicht bekommt es Gilette hin, die Gelkissen etwas zu verkleinern, sodass sie für jeden Bereich eingesetzt werden kann 😉 .

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Info am Rande:

Auf die Venus Rasierer passen ALLE Venus Klingenköpfe. Wer also bereits einen Rasierer von einer anderen Gillette Venus-Reihe besitzt, braucht sich nur die Klingenköpfe zu kaufen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Heike von P&G bedanken, die mir ein Testprodukt für meinen Produkttest zur Verfügung stellte.

Frage an euch: Konntet ihr bereits die neue Gilette Venus & Olaz testen und wie findet ihr es? Und die, die es noch kannten: Was haltet ihr davon? Über Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s