[Duftreview] Eau de Lacoste Sensuelle + L.12.12 Noir

Viele bekamen die Gelegenheit, den neuen, sinnlichen Damenduft Eau de Lacoste Sensuelle VOR Markteinführung sowie den Herrenduft Eau de Lacoste L.12.12 Noir auszuprobieren und zu testen. Ich gehörte leider nicht dazu 😉 . Doch dank der lieben Tanja von TaTis bunte Testwelt erhielt ich doch die Gelegenheit, beide Düfte zu testen. Daher möchte ich ein Kurzreview verfassen, wie mir beide Düfte gefallen habe 🙂

20140113_215408Für einen ersten Eindruck reichen beide Proben vollkommen aus, um für sich herauszufinden, ob die Düfte einem zusagen. Und da ich ein regelrechter Duftjunkie bin, nutze ich jede Gelegenheit, neue Düfte zu entdecken und kennen zu lernen. Es gibt wirklich nur wenige Parfüms, die mir nicht zusagen. Daher habe ich keine bestimmten Vorlieben und liebe einfach die Vielfalt 😉 . Aber nun zu den beiden Düften:

Eau de Lacoste Sensuelle – ein sinnlicher Damenduft:

20140113_215434Diesen Duft durften die Tester noch vor Markteinführung hier in Deutschland vorab testen und somit auch ich. Dabei handelt es sich um einen sinnlichen Damenduft mit intensiver Note und ist somit ein idealer Begleiter für den Abend, und wenn sparsam aufgetragen, auch für den Tag 😉 .

Kopfnote: Schwarze Johannisbeere, Feige und rosa Pfeffer
Herznote: Türkische Rose, Gladiole, Gartenwicke
Basisnote: Nougat, Patchouli, Bernstein.

Schon allein die Duftnoten liest sich wie eine Gourmet-Speisekarte und machte mich neugierig auf den Duft. Und ich wurde beileiben nicht enttäuscht. Es ist eine tolle Ergänzung zum Vorgänger-Duft, dem Eau de Lacoste Damenduft, um somit ein wundervolles Duo für den Tag und die Nacht. Bei Sensuelle harmonieren die Duftnoten himmlisch und verführt mich somit immer wieder, den Duft aufzulegen und mir den Duft in Originalgröße zuzulegen, sobald Mitte Januar erhältlich ist. Der Flakon ist rund und ist aus Glas in dunkelblauer Farbe mit Akzenten in Rosé-Gold, womit auch die Optik sehr ansprechend geformt ist. Das einzige, was ich zu bemängeln habe, ist die Haltbarkeit. Nach wenigen Stunden kann ich den Duft gar nicht mehr wahrnehmen und musste somit immer wieder aufgefrischt werden. Ich werde definitiv nach diesem Duft Ausschau halten, sobald es erhältlich ist und vergebe 4 von 5 Sternen 🙂

Eau de Lacoste L.12.12. Noir:

20140113_215450

Auch auf diesen Duft war ich schon sehr gespannt, da ich meinem Bruder bereits L.12.12. Blanc schenkte und somit schon etwas Einblick in die Herrendüfte von Lacoste erhalten hatte. Noir scheint das männliche Pendant zu dem sinnlichen Damenduft Sensuelle zu sein, was auch optisch sehr gut zu erkennen ist. Beide in sehr dunkeln Farben gehalten und für den Abend geeignet. Allerdings wurde Noir bereits vor einigen Monaten eingeführt, weshalb es nicht ganz so unbekannt ist.

Kopfnote: Belebende Wassermelone, Ananas und rote Beeren
Herznote: Französischer Lavendel, ägyptisches Basilikum und nordafrikanische Verbena (Eisenkraut)
Basisnote: Dunkle Schokolade, indisches Patchouli, Cashmeran und Cumarin

Hierbei handelt es sich um einen intensiven, frischen Duft, der an einen warmen Sommerabend erinnert. Den Duft durften neben mir, mein Bruder und ein Freund mittesten. Und ich muss sagen: uns allen gefiel der Duft sehr. Es ist einzigartig und unverwechselbar und duftet sehr männlich. Der Flakon besteht aus undurchsichtigem schwarzem Glas mit Petit-Piqué Struktur und dem allbekannten Textilkrokodil, was sehr an die Poloshirts von eben dieser Marke erinnert :). Auch mit der Haltbarkeit waren wir zufrieden, da er wesentlich länger hielt als der Damenduft. Daher von uns 5 von 5 Sternen und für mich ein weiteres zukünftiges Geschenk an meine männlichen Verwandten 🙂

Hattet auch ihr die Möglichkeit, eines der Düfte zu testen und/ oder wie gefällt es euch?

Advertisements

6 Gedanken zu “[Duftreview] Eau de Lacoste Sensuelle + L.12.12 Noir

  1. marionliebtsommer schreibt:

    Liebe Yagmur,

    ich bin auch eine der Botschafterinnen und mag den Herrenduft unheimlich gerne. Den Damenduft werde ich nur in der kalten Jahreszeit tragen, seine warmen eleganten Noten sind wirklich eher für den Abend geeignet. Ich bin ja ansonsten eher der Fan von blumig-zarten Düften, die ab Frühling wieder ausschließlich von mir benutzt werden.

    Liebe Grüße von Marion.

    • Stimmt, hatte deinen Bericht sogar noch gelesen liebe Marion :). Und deine Bilder waren wieder der hammer. Und wie ich bereits schrieb: ich bin ein absoluter Duftjunkie und freue mich über jeden Duft 😉

      Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s